Aktuelles (25.KW): Sportwoche (täglich von 1.-6. Std.; Oberstufe nach Sonderplan); Fr. letzter Schultag (bis 10:15 Uhr)

Kontakt

Gladbacher Straße 139
50189 Elsdorf
Anfahrt und Parkplätze

Tel.: 0 22 74 - 90 911 - 0
Fax: 0 22 74 - 90 911 - 21
Email: gesamtschule@elsdorf.de

Telefonische Sprechzeiten:
Mo.- Do.  von 7:30 - 14:00 Uhr
Fr.            von 7:30 - 13:00 Uhr

Unser "Wir Lernen Uns Kennen" - Projekt

Hallo, wer bist du denn? – Das Kennenlernen stand in den ersten Tagen an der neuen Gesamtschule Elsdorf für die 116 Mädchen und Jungen des fünften Jahrgangs im Mittelpunkt. In einem dreitägigen Projekt lernten sie durch zahlreiche Spiele und Aktionen zunächst einmal ihre Klassenkameraden und Lehrerinnen und Lehrer kennen. Im Rahmen einer Schulrallye erkundeten die Fünftklässler das Schulgebäude und -gelände.

Bei lustigen Kennenlernspielen knüpften die Schülerinnen und Schüler an den ersten drei Schultagen schnell Kontakt zu ihren neuen Mitschülern.

 

Unser Verkehrserziehungsprojekt

Ein prüfender Blick, ist der Radweg frei? Handzeichen, dann geht’s los. Die Schülerinnen und Schüler des fünften Jahrgangs haben Ende September wichtige Kenntnisse aufgefrischt, über die Radfahrer im Straßenverkehr verfügen sollten. Jede Klasse übte einen ganzen Vormittag lang gemeinsam mit unserem Verkehrspolizisten Herrn Tolksdorf das richtige Verhalten im Straßenverkehr. Die Mädchen und Jungen hatten zudem Gelegenheit, die Verkehrssicherheit ihrer Fahrräder überprüfen zu lassen  - jetzt sind alle Teilnehmer des Projekts sicher unterwegs.

Sicher unterwegs sind die Schülerinnen und Schüler des fünften Jahrgangs nach dem Radfahrtraining.

 

Unser Projekt "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage"



Seit 2018 ist die Elsdorfer Gesamtschule „Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage“. Für die Schüler_innen der Gesamtschule Elsdorf war die Unterbringung von Flüchtlingen in der Turnhalle einer der Auslöser, sich mit dem Thema Rassismus und auch Mobbing zu beschäftigen. Als Mitglied dieses größten deutschlandweiten Schulnetzwerks engagieren sich Schüler_innen sowie Lehrer_innen gegen jegliche Form von Diskriminierung und Rassismus. Ziel ist es, gemeinsam und kontinuierlich an einer Schulkultur zu arbeiten, die demokratische Werte und die Anerkennung von Vielfalt fördert.

Daher veranstalten wir in diesem Schuljahr erstmals unter dem Motto „Es ist normal verschieden zu sein“ die 'Projektwoche Vielfalt‘. Hier soll eine aktive und projektorientierte Auseinandersetzung der Schüler_innen mit Themen wie Rassismus, Migration, Rechtsextremismus, Homophobie, Antisemitismus uvm. stattfinden. Der Themenbereich kann dabei aus vielfältigen Perspektiven in den Blick genommen werden. Die Schüler_innen sollen die Gelegenheit bekommen, sich der Thematik auf unterschiedliche Weise und interessengeleitet anzunähern. Dementsprechend sind die Projekte in besonderer Weise an den Prinzipien der Schüler- und Handlungsorientierung ausgerichtet.

 

Projekt "Jugend forscht - Jugend experimentiert"

Der Gesamtschule Elsdorf liegt die Förderung von jungen Talenten sehr am Herzen. Uns ist wichtig, die individuellen Begabungen der jungen Menschen optimal zu fördern, um unseren Beitrag für eine nachhaltige und umweltgerechte Entwicklung unserer Gesellschaft zu leisten.

Mit unserer AG „Jugend forscht“ möchten wir junge Nachwuchswissenschaftler_innen für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) begeistern. Unsere qualifizierten Lehrkräfte unterstützen die Lernenden in unserem modern ausgestattetem neuen NW-Trakt dabei an selbstgewählten Projekten zu forschen und auf Wunsch auch am bundesweiten Wettbewerb der „Jugend Forscht e.V.“ teilzunehmen.

Zurzeit bieten Frau Düerkop und Frau Niebergall diese Möglichkeit als AG für die Jahrgänge 5 und 6 an. Mit ihren Projekten zu den selbstentwickelten Forscherfragen „Wie ungesund sind Chips eigentlich wirklich?“, „Wie programmiere ich mein eigenes Spiel?“ oder „Wie funktioniert eigentlich ein Computerbildschirm?“ arbeiten die jungen Forscher_innen in diesem Schuljahr in kleinen Gruppen selbstständig und eigenverantwortlich. Eine Teilnahme an einem der bundesweiten Wettbewerbe ist dabei ein „Kann“, aber kein „Muss“.

Wir freuen uns darauf in den kommenden Jahren neue Nachwuchswissenschaftler_innen bei der Beantwortung ihrer Forscherfragen zu unterstützen und dieses Angebot bald auch für höhere Jahrgänge anzubieten.

 

 
Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.    Ich stimme zu    X