Aktuelles (50.KW): Infobrief 20 online - Mi.: unterrichtsfrei nach der 6. Std. (Kollegiumsfortbildung)

Kontakt

Gladbacher Straße 139
50189 Elsdorf
Tel.: 0 22 74 - 90 911 - 0
Fax: 0 22 74 - 90 911 - 21
Email: gesamtschule@elsdorf.de

Telefonische Sprechzeiten:
Mo.- Do.  von 7:30 - 14:00 Uhr
Fr.            von 7:30 - 13:00 Uhr


Auch in diesem Jahr ging es für die Schülerinnen und Schüler unseres 7. Jahrgangs auf die "Bretter, die die Welt bedeuten".

Im Kleinwalsertal erprobten sich alle auf Skier oder Snowboards. Aufstehen, Frühstück, Skikurs, Mittagspause, Skikurs, Abendessen, Nachtruhe. So sahen die Tage im Jugendheim Bergengrün aus. Mit kleinen Variationen :-) ! Hier einige erste Impressionen. Alle Bilder finden sich in unserer Foto-Galerie. Foto-Galerie

Stimmen zur Fahrt:

Paula Camposeo 7.2a: "Die Klasse 7 ist 2019 mit dem Reiseunternehmen Haupts-Reisen auf Klassenfahrt (Skifreizeit) gefahren. Die Kinder waren sehr begeistert und hatten viel Spaß an den Tagen im Kleinwalsertal. Sowohl die Skifahrer, als auch die Snowboarder haben sehr positive Dinge erlebt. Jeden Tag beim Ski- und Snowboardfahren gab es eine Mittagspause in der die Schüler und Lehrer warme Suppe zum Aufwärmen bekommen haben und dazu konnten die Kinder sich aussuchen, ob sie Skiwasser, Eistee oder normales Leitungswasser trinken wollten. Nach einer langen Mittagspause ging es mit dem Ski- und Snowboardfahren weiter. Begeistert kamen die Kinder wieder an der Jugendherberge Bergengrün an. Nachdem alle Kinder sich geduscht und umgezogen hatten, gab es für sie etwas Freizeit. In der Freizeit haben die Kinder z.B. etwas am Handy gespielt, im Discokeller Flaschendrehen oder auch ein paar Brettspiele gespielt. Etwas später gab es dann Abendessen. Beim Abendessen gab es erst eine warme Suppe dann ein Hauptgericht und einen leckeren Nachtisch. Nach dem Abendessen hatten die Kinder wieder etwas Freizeit. Der Tischdienst hat seine Aufgaben gemacht und ist 5 Minuten später auch in seine Freizeit gegangen.  Jeden Morgen gab es natürlich auch Frühstück. Für die Rückfahrt nach Hause durften die Kinder sich ein Lunchpacket packen. Die die Klassenfahrt hat alle sehr begeistert und war ein großes Abenteuer für alle Schüler."

Jan Stolzmann: 7.2a: "Die Klassenfahrt  war sehr schön.  Ich fand es so toll, dass ich es wieder machen würde. Die Skilehrer waren sehr nett, das Essen war sehr gut. Und wir hatten alle viel Spaß! Die Zimmer waren gut.  Die Übungen zum Ski- und Snowbordfahren wurden gut erklärt. Außerdem  waren alle gut versorgt."

Zoe Francis Kathmann 7.2a: "Auch dieses Jahr war es für den  7 Jahrgang  wieder ein unvergessliches Abenteuer!!! Mit dem Reiseunternehmen „Haupts-Reisen“  sind die Kinder und Lehrer früh morgens in Elsdorf losgefahren. Nach 8 Stunden Busfahrt haben die Schüler endlich ihr Ziel in Österreich im Kleinwalsertal  erreicht. Alle konnten nun ihre Zimmer in unserer gastfreundlichen Jugendherberge „Bergengrün“ einrichten.   Nach einer ruhigen ersten Nacht ging es nun endlich auf die Piste. Alle wurden ihren Gruppen zugeteilt und der Spaß konnte losgehen!!! Alle lernten sehr schnell von den super Ski- und Snowboardlehrern. Jeden Mittag gab es eine leckere Suppe in der Auenhütte. Nach einem entspannten Mittagessen konnte es weiter gehen. Nach einem aufregenden, aber auch anstrengenden Tag gab es jeden Abend für alle ein warmes und leckeres Abendmenü. Nach dem Essen durften die Kinder sich in den Zimmern, im Spielraum  oder im coolen Partykeller frei bewegen bis es Zeit war ins Bett zu gehen, um fit für die nächsten Tage zu sein. Am Morgen wurde uns ein frisches  Frühstück serviert. Jeden Morgen konnten wir sehen wie die Sonne hinter den Bergen aufging. Ein wunderschöner Moment, den man so schnell nicht mehr vergessen wird!!! Am letzten Abend gab es ein schönes Lagerfeuer und Punsch, auch tolle Spiele mit den Lehrern waren im Partykeller dabei. Nach 5 Tagen neigte sich die Klassenfahrt leider auch schon dem Ende zu….Trotzdem muss natürlich der letzter Tag auf der Piste noch mal so richtig ausgenutzt werden. Mit Lunchpaket geht es nun auf die Piste. Alle konnten inzwischen auf der blauen- und sogar auf der roten Piste fahren. Am Mittag kam der Moment auf den sich keiner gefreut hat … Der Abschied von den Ski- und Snowboardlehrern . Auch wenn es niemand wollte, mussten wir in den Bus nach Hause einsteigen. Nach weiteren 8 Stunden und lustigen Pausen bei McDonalds, waren  wir nun endlich wieder in Elsdorf. Alle Eltern und Großeltern haben uns sehnsüchtig erwartet. Es war für alle schön wieder zuhause  zu sein. Es war ein unglaubliches und unvergessliches Abenteuer für alle! Wir hoffen und glauben, dass alle Klassen nach uns genauso viel Spaß wie wir haben werden!!! Wir bedanken uns für dieses tolle Zeit und wünschen allen anderen die das Abenteurer noch vor sich haben viel Spaß und eine genau so tolle Zeit, wie wir sie hatten!!!!!!